Standesamtliche und kirchliche Trauung von Sabine und Sebastian

Jedes Jahr mischen sich die Karten wieder neu, und ich bin immer wieder gespannt auf die neuen Gesichter und Paare die ich  kennenlernen darf. Ich bin so glücklich, wenn ich sagen darf, dass mein Konzept aufzugehen scheint. Es landen genau die Paare bei mir in deren Gegenwart ich mich wohlfühle. Es gibt nichts Schöneres für mich, als gesagt zu bekommen: wir sind auf dich gestoßen, weil du uns wärmstens empfohlen wurdest und wichtiger noch, weil uns dein Stil und deine Bildsprache absolut überzeugen. Wenn es dann menschlich noch ‚Klick‘ macht, weiß ich: Yep, das wird eine wunderbare Zeit für mich und meine Kamera. Und wenn die Pferde dann mit mir durchbrennen und ich schon mit einer Millionen Ideen im Kopf zusammen mit dem Brautpaar das Fotoshooting durchgehe: Ja, dann ist es genau richtig!

Es tut mir leid, wenn ich zugeben muss, das ich E-Mails mit: Guten Tag, wir suchen einen Fotograf/Fotografin für xy…nicht beantworte. Ganz ehrlich, handelt es sich hier um ein Brautpaar das mich möchte wegen meiner Bildsprache, oder um ein Brautpaar das einen Preis möchte und am Ende unter zig Preislisten den günstigsten Fotografen auswählt und die Qualität der Fotos Nebensache ist. Ich denke, es ist deutlich. Für diesen Tag der Hochzeit wird so viel Geld ausgegeben und das was bleibt, sind die Fotos und hier ist die Qualität wichtig, die Bildsprache, die Verlässlichkeit und Professionalität des Fotografen.

Aber jetzt zu Sabine und Sebastian, deren Hochzeiten ich bereits im August fotografieren durfte. Eigentlich war mein Pensum an Hochzeiten für diesen Monat schon ausreichend, aber Sabine schrieb zu Beginn des Jahres eine so liebe E-Mail und ihre Anfrage ließ keine Fragen offen: Wir möchten dich als Fotografin bei unserer Hochzeit. Was soll ich sagen, es passte sehr gut! Es war eine Traumhochzeit und eine tolle standesamtliche Trauung, mit einer wunderschönen Sabine, die mich von ihrer grazilen Art her an Grace Kelly erinnerte und Sebastian überzeugte durch seinen stilvollen Auftritt. Es passte einfach so gut! Die beiden sind einfach ein Traumpaar. So unendlich herzlich, bestückt mit einem Humor den ich so  liebe und einer aufrichtigen Art, die ich sehr schätze. Die ganze Hochzeit war eine Explosion an Gefühlen und ich mitten drin, was für ein Fest für meine Bilder! Als Sabine die Fotos später abholte – leider ohne Sebastian, da er nicht konnte und ich durch den Umzug keine weiteren Abende frei hatte, haben wir noch lange geredet und auch hier war man wieder schnell auf einer Ebene. Vor ein paar Tagen, als ich in mein neues Büro kam, lag dann eine Karte von den beiden in der Post. Ich war wirklich gerührt. Es scheint zu stimmen: Mit der Kamera blickt man dem Menschen in die Seele, und bisher habe ich nur Schönes gesehen. Ein ganz warmes Dankeschön und ich freue mich auf das nächste Mal. Dieses Dankeschön gilt auch meinen anderen Brautpaaren, auf welchem Weg auch immer man zueinander gefunden hat: Die Geschichten sind immer einzigartig und verbinden!

 

 

Datum

Donnerstag, 31. Oktober 2013

  • Susanne Beimann
    Fotografin
    Family & Friends

    Mobil (0170) 96 63 188
    suqu@suqu.de

    Facebook
  • Suchen

  •  

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    RSS-Logo
    Bestellen Sie den kostenlosen SuQu RSS-Feed

Standesamtliche und kirchliche Trauung von Sabine und Sebastian

Ein Kommentar zu “Standesamtliche und kirchliche Trauung von Sabine und Sebastian”

  1. Steffi sagt:

    Da hast du wieder sehr sehr schöne Bilder gemacht Susanne. Ich liebe diese Ausschnitte, denn sie haben immer dieses besondere etwas 😉

    LG
    Steffi

Ihr Kommentar