Kleine Zeitreise

Und wieder ist eine kleine Zeitreise zu sehen, wenn ich mir die Fotos von Emilia und Leonard anschaue. Leo kommt jetzt in die Schule und war schon ganz aufgeregt, als er mir seinen neuen Schultornister  zeigte.Diesmal hatten wir auch Glück mit dem Wetter, sodass die Kinder in diesem wunderschönen Teich schwimmen konnten. Ganz gerührt war ich, als Dackeldame Avana, mittlerweile 11 Jahre alt, quietschend  am Rand stand, wenn die Kinder rein sprangen. Sie stieß sich dann mit ihren kleinen, kurzen Hinterpfoten ab und sprang hinterher und schwamm zu ihnen hin, um zu schauen, ob es ihnen gut geht. Wenn ich nicht gerade die beiden Kids fotografierte, hörte ich in regelmäßigen Abständen die beiden Kinder rein springen und die Dackeldame hinterher.  Wir sind dann zwischendurch auch noch in die neu gestalteten Kinderzimmer gegangen, um dort zu fotografieren. In Leos Schlafhöhle hing über den Stofftieren an der Wand das Foto von ihm und  seiner großen Schwester aus einem älteren Shooting, bei dem er noch sehr viel kleiner war. Unten schmückten die Fotos der letzten Shootings den Eingangsbereich. Vom Säuglingsalter bis zum letzten Fotoshooting. Ein größeres Geschenk kann man seinen Kindern kaum machen, als dass man ihnen später diese Bilder gibt. Und ich bin mir sicher, dass sie dankbar an diese Zeit zurückdenken werden, da jedes Shooting immer eine ganz eigene Geschichte hat, und genau die wird durch das Betrachten der Bilder wieder lebendig. Ich finde es wichtig, die digitalen Fotos auch auszudrucken, weil eine Festplatte oder ein USB-Stick die nächsten 10 Jahre evtl. nicht überleben oder auf dem Dachboden gelagert werden wird. Fotos nehmen Gerüche an, Flecken, Knicke vom Halten, Darüberstreichen, Draufzeigen – und das macht sie noch  lebendiger und wertvoller.  Vielen Dank für ein weiteres schönes Shooting mit euch, eure Herzlichkeit und euer Vertrauen.

 

 

Datum

Freitag, 2. September 2016

  • Fotokategorien

  • Archiv

  • suchen

Kleine Zeitreise

Ihr Kommentar