Herzensbrecherin: Fotoshooting mit Hündin ARYA. Digital/Analog

Wann schmeißen sich gestandene Männer und Frauen jeden Alters auf den Fußboden und spitzen die Münder, um mit einem: „Ist die oder ist der aber süß!“ zu schwärmen? Genau, wenn ein kleiner Welpe auftaucht und die Menschen mit großen Augen anschaut. Genauso ging es mit mir ARYA, einer Thailand Ridgeback Hündin. Sie ist noch so klein, und als sie auf meinem Schoß saß, hatte ich beim Streicheln das Gefühl, einen frisch gewaschenen, flauschigen Nickipullover zu streicheln.

ARYA und ihr neuer  Mensch Sylvia befanden sich beim Fotoshooting noch in der Kennenlernphase.Eine aufregende Zeit lag schon hinter ihnen. Nachts aufwachen und sich in den ersten Tagen erschrecken, wenn man eine kalte Nase im Gesicht spürt. Aus dem Schlaf gerissen werden und noch schlaftrunken die Treppen heruntereilen, weil der Hund jetzt sofort Wasser lassen muss. Morgens die Augen aufschlagen und der kleine Hund freut sich schon gefühlte Stunden vor dem Bett  sitzend ein Loch in den Bauch beim Anblick seines Menschen und der Vorfreude auf sofortiges Spielen und Toben und noch mehr Spielen und Toben und Fressen.So ein kleiner Hund schläft am Anfang sehr viel und jetzt und gleich. Eine große, starke Müdigkeit übermannt sie dann, denn die ganzen Eindrücke eines Tages müssen verarbeitet werden.Ein Hund ist etwas Tolles und ich möchte nicht mehr ohne sein. Eine schöne Erfahrung, wenn man ihn von klein auf hat und er mit seinem Menschen und der Familie zusammen aufwächst. Ein so treuer Weggefährte! ARYA ist ein Charakter und jetzt schon eine echt Persönlichkeit. Hier nun die Blicke zum Dahinschmelzen… Und das letzte Foto ganz nach dem Motto: Der Letzte macht das Licht aus.

 

 

 

Datum

Samstag, 15. Februar 2014

  • Susanne Beimann
    Fotografin
    Family & Friends

    Mobil (0170) 96 63 188
    suqu@suqu.de

    Facebook
  • Suchen

  •  

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    RSS-Logo
    Bestellen Sie den kostenlosen SuQu RSS-Feed

Herzensbrecherin: Fotoshooting mit Hündin ARYA

Ihr Kommentar