Familienfotos lassen die Welt sich langsamer drehen – Linda und Solvei

Es gibt Atmosphären. Und es gibt Atmosphären die ich spüre, sobald ich ein Haus betrete, eine Familie besuche. Ich kann mir vorstellen, dass jetzt einige Familien tief Luft holen und denken: mein Gott, die Fotografin kommt und ich muss auf alles achten! Eben nicht! Und das ist bei Annika und Sascha so schön. Ich begleite die beiden und ihre süßen Raketen schon eine kleine Ewigkeit. Es ist immer so entspannt. Ich spüre es an den Kindern. Ja, Susanne ist da. Ja, sie hat eine Kamera um – OK, passen da auch Erdbeeren drauf oder mag Susanne überhaupt Erdbeeren? Wichtig bei einem Kindershooting ist, dass es kommt wie es kommt und es läuft nie so wie man es sich wünscht! Man rechnet mit allem und bekommt eine Wundertüte voll schöner Momente und auch mal mit verschmierter Schnute oder Matschhändchen. Und ganz ehrlich: das sind genau die Fotos welche mich zum Lachen bringen, das Herz hüpfen lassen und meistens den Eltern wie aus einem Mund den Kommentar entlockt: das ist ganz unser Kind! Ich kann mir vorstellen, dass ein Fotoshooting – egal wo auch immer – sehr aufregend ist. Man bezahlt Geld dafür und dann soll es auch perfekt sein. Aber das Leben verläuft auch nicht immer gradlinig und Kinder haben Gott sei Dank noch ihren eigenen Charakter. Und ich liebe es, wenn sie sich verstecken, mir Geschichten von Feuerwehrmännern erzählen, die einen so tollen Beruf haben, weil sie nicht verbrennen können (O-Ton Linda). Kinder haben viel zu sagen und können den Verstand eines Erwachsenen regelrecht erden. Sicht und Zeit für die einfachen Dinge und Momente, minutenlang einen Marienkäfer beobachten, weil er sich gerade in diesem Moment überlegt hat zu landen, genau während des Fotoshootings. Da wird erzählt und die Beine werden gezählt, Papa unternimmt eine riesige Rettungsaktion und aus einem Marienkäfer wird ein spanischer Marienkäfer, der seine Familie sehr vermisst und Papa wird zum Retter und man schaut nach wie der Käfer mit einem leichten Surren nach Spanien oder Dortmund-Hörde davonfliegt: egal, es war schön mal abzutauchen und die Welt sich langsamer drehen zu lassen .
Und das erlebe ich so oft bei meinen Shootings und bin so glücklich darüber, dass ihr Eltern mir so viel Vertrauen schenkt! Keine Angst – egal wo ich hinkomme, suche und finde ich meinen Platz und bin bisher immer fündig geworden. Ein warmes Dankeschön an alle Eltern und anlässlich dieses Shootings insbesondere an Annika und Sascha, Linda und Solvei – an zwei Unikate von Raketen, und ich finde sie klasse! Aber meinen Hut ziehe ich vor all den kleinen Persönlichkeiten und deren Geschichten. Danke euch für all die vielen schönen Geschichten!!!

 

 

Datum

Dienstag, 11. Juni 2013

  • Susanne Beimann
    Fotografin
    Family & Friends

    Mobil (0170) 96 63 188
    suqu@suqu.de

    Facebook
  • Suchen

  •  

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    RSS-Logo
    Bestellen Sie den kostenlosen SuQu RSS-Feed

Familienfotos lassen die Welt sich langsamer drehen – Linda und Solvei

Ein Kommentar zu “Familienfotos lassen die Welt sich langsamer drehen – Linda und Solvei”

  1. Melanie sagt:

    Oh Susanne, das hast Du ganz ganz toll geschrieben!!! Da fühl ich mich direkt mit angesprochen… Meine Kinder nennen Dich ja auch „UNSERE FOTOGRAFIN SUSANNE“!
    Du hast aber auch das entsprechende Gespür und lustige Ideen für die Kleinsten und vermittelst Ihnen ein „unbedrohliches“ Gefühl, dass sie brauchen, damit sie so sein können, wie sie eben sind… Und nur so können so tolle Fotos entstehen, wie diese!
    Unglaublich schön!!

Ihr Kommentar