Ein kleines Stück Frankreich in NRW

Diese tolle Familie habe ich schon zum dritten Mal besucht und jedes Mal, wenn wir wieder einen Termin ausmachen, bin ich gespannt wie die beiden Kinder Hannah und Raphael  nun aussehen. Ein Jahr vergeht so schnell, genau wie dieses Mal. Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn ich das Gefühl habe, dass ich erst gestern da war. Ich fühle mich dann direkt wieder herzlich aufgenommen und die Kinder legen ihre anfängliche Schüchternheit schnell wieder ab.  Ich selbst habe als Kind eine Zeitlang ganze Minutenblöcke  hinter irgendwelchen Türen verbracht, bis ich für mich entschieden hatte guten Tag zu sagen: das hat sich Gott sei Dank geändert! Hannah geht mittlerweile in die Schule und präsentierte mir ihre Barbie-Sammlung, samt hippen Kens in hippen Anzügen. Eine echt ausgefallene Sammlung und der ganze Stolz von Hannah . Raphael fand es in der Zwischenzeit super spannend zu schauen, wie die Nachttischlampe von Hannah an- und ausgeht und ein wenig Disco zu spielen. Danach musste erst mal ein Bild ausgemalt werden; natürlich mit echten Filzstiften in allen Farben. Wozu ein Stück Papier nehmen, wenn die Handoberfläche so viele  Möglichkeiten bietet. Ich musste so lachen: ich liebe es, wenn Kinder so frei denken und handeln. Ganz lieben Dank für ein weiteres Fotoshooting bei euch und ich hoffe, dass das Gemälde auf Raphaels Hand noch ein paar Tage lang einige Bewunderer hatte.

A little piece of France

It was the third time I visited this wonderful family and every time we plan another appointment, I am curious to see what the two children Hannah and Raphael look like now. A year passes by so quickly, just like this time. It is always a good sign, if I have the feeling that I have just been there yesterday. I feel being welcomed from the heart immediately and the children overcome their initial shyness quickly.  As a child, I used to spend time units of several minutes behind some door, until I decided to say hello: thank God this has changed! Hannah attends school by now and showed me her Barbie-collection, including cool Kens in cool suits: a very unusual collection and Hannah’s entire pride. In the meantime, Raphael found it really exciting to see how Hannah’s night light would go on and off and played disco a little. Thereafter a picture had to be drawn; of course with actual felt tips in all colors. Why take a piece of paper, if the surface of the hand provides so many options. It made me laugh: I love it when children think and act so freely. My heartfelt thanks for yet another photo shoot at your place and I hope the painting on Raphael’s’ hand was still admired for some more days.

 

 

Datum

Donnerstag, 7. November 2013

  • Susanne Beimann
    Fotografin
    Family & Friends

    Mobil (0170) 96 63 188
    suqu@suqu.de

    Facebook
  • Suchen

  •  

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    RSS-Logo
    Bestellen Sie den kostenlosen SuQu RSS-Feed

Ein kleines Stück Frankreich in NRW/A little piece of France

Ihr Kommentar