2011 – von einem Jahr mit außergewöhnlichen Menschen und besonderen Orten

Was soll ich sagen, irgendwie stecke ich noch im Mai. Dieses Jahr ist an mir vorbei gerast. Im Februar diesen Jahres habe ich mir zum zweiten Mal meinen Traum erfüllt und bin nach fast 15 Jahren zurück nach Indien gegangen, um dort  drei Wochen mit dem Rucksack  durch Indien zu reisen.
Dieses Land nimmt mich so in seinem Bann und ich sauge alles in mir auf. Ich liebe es, wenn ich in einer hektischen indischen Stadt in einem Tuk Tuk sitze und das laute Treiben um mich herum spüre. Ich werde ganz ruhig und fühl mich so wohl zwischen all diesen Gerüchen und Farben, tauche ein in diese vielen Gesichter, versuche ihre Geschichten zu erraten und schäme mich ein wenig, dass diese Menschen mit so wenig glücklich sind. In einem kleinen Café zu sitzen, einen Curry zu bestellen, danach gefühlte 4 Liter Wasser zu trinken und sich danach für das beste Curry seit langem zu bedanken. Kinderhände, die einen nicht zum Betteln anfassen, sondern einfach nur so an die Hand nehmen möchten, um ein Stück mit dir zu gehen und dich anschauen, da du aus einem anderen Land kommst. Dieses Land bringt dich an deine äußersten Grenzen, aber gleichzeitig füllt es dein Herz auf eine besondere Weise mit so viel schönen Dingen und bleibenden Erlebnissen. Entweder man liebt dieses Land und fährt immer wieder hin, oder man hasst es, und meidet es für immer. Ich kann dieses Phänomen nicht erklären, aber dieses Land verzaubert mich immer wieder. Ich komme wieder! Hier ein kleiner, großer Eindruck. Nach den Fotos geht es weiter!

Aber jetzt auch zu den schönen Momenten in meiner Arbeit für SuQu

Meine kleinen Kunden haben mich auch dieses Jahr wieder auf Trab gehalten. Mit ihren ganz eigenen Geschichten, Verkleidungen, gemalten Bildern und süßen Verabschiedungen nach dem Fotoshooting.
Ich finde Kinder so spannend. Sie sind so herrlich ehrlich, so rein in ihrem Wesen, so unglaublich sensibel und für mich zum Fotografieren jedes Mal ein neues Abenteuer. Ein großes Dankeschön an die vielen lieben Familien für die offenen warmen Worte, die vielen heißen und kalten Getränke oder gedeckten Tische mit Kuchen und Keksen. Ich bin immer ganz gerührt wie ein Fotoshooting gefeiert wird. In Indien ist es eine große Ehre, wenn man ein Haus betritt und dort Gast ist, und genauso ist es für mich auch. Bei vielen Menschen spüre ich manchmal die Unsicherheit alles richtig machen zu wollen, die aber schnell verflogen ist, wenn man erst mal ins Gespräch kommt und warm miteinander wird. Den Rest machen dann die Kinder.

Ein großes Dankeschön auch an die vielen lieben Brautpaare, die ich dieses Jahr begleiten durfte; die Danksagungen, welche ich im Nachhinein bekommen habe inkl. Einträgen ins Gästebuch und den Blog etc. Es ist schon sehr berührend, ein Teil dieses großen Tages zu sein und so offen und warmherzig von den Familien, Freunden und Gästen aufgenommen zu werden. Wenn die Brautleute mich am Ende noch mal besuchen, um ihre Fotos abzuholen, neben mir sitzen während die Diashow läuft, Händchen halten, die Augen feucht werden und dann die ersten Tränen kullern, ja dann muss ich genauso schlucken und mit feuchten Augen kämpfen, weil ich genau weiß, wo es berührt und warum, ich war ja dabei! Ein großes Dankeschön.

Vielen Dank auch an die vielen Geschäftskunden, die sich von mir haben fotografieren lassen. Und am Ende meine Hand mit den Worten „Und ich dachte Fotografieren müsse immer anstrengend sein“ schüttelten.

Danke auch an die vielen neuen Geschäftskontakte zu neuen und alten Kollegen. Gerade unter Kollegen ist es wichtig, dass man miteinander und nicht gegeneinander arbeitet. Ich empfehle gern weiter, wenn ich von der Arbeit und der Einstellung des Einzelnen überzeugt bin.

Angedachte Projekte für 2012:

Da ich immer wieder Anfragen zu Workshops zum Thema Kinderfotografie bekomme, denke ich darüber nach, eventuell einen Workshop in einem kleinen ausgewählten Kreis von Fotografen zu starten.

Eine Modestrecke für Kindermode aus den Niederlanden.

Und natürlich freue ich mich auf die vielen Familien und Kinder, sowie Hochzeiten und Geschäftskunden, die ich in 2012 kennen lernen und fotografieren darf.

Und, und, und, und…..Ich lass es euch wissen!

Macht es euch schön, genießt eure Familien, Partner, Freunde, Reisen. Ich wünsche ein aufregendes und traumhaftes gesundes 2012 mit vielen schönen Momenten und viel Elan. Bis bald SuQu

 

 

Datum

Freitag, 30. Dezember 2011

  • Susanne Beimann
    Fotografin
    Family & Friends

    Mobil (0170) 96 63 188
    suqu@suqu.de

    Facebook
  • Suchen

  •  

  • Bleiben Sie auf dem Laufenden!

    RSS-Logo
    Bestellen Sie den kostenlosen SuQu RSS-Feed

2011 – von einem Jahr mit außergewöhnlichen Menschen und besonderen Orten

2 Kommentar zu “2011 – von einem Jahr mit außergewöhnlichen Menschen und besonderen Orten”

  1. Kerstin sagt:

    Liebe Susanne, dass hast du ganz toll geschrieben.
    Ein Dank auch an Dich, du bist einfach toll.. in deinem Job und auch als Person… Wir werden immer wieder kommen!!!
    Einen guten Rutsch in das Jahr 2012.

    Juli, Kerstin & Niko
    mit den Fellnasen Alima & Vicky

  2. Eva sagt:

    Meine Liebe,
    danke für die lieben Zeilen. Ich kann mich nur meiner Vorgängerin anschließen,
    du bist einfach klasse und ich bin immer wieder begeistert von dir und deiner Arbeit.

    Nur das Beste für dich und deinen Liebsten. Mögen auch in 2012 deine Träume in Erfüllung gehen.
    Herzlichst
    Eva

Ihr Kommentar